DÍAS EN BLANCO

DÍAS EN BLANCO von

Portada de DÍAS EN BLANCO
Zusammenfassung

Ein bekannter Schriftsteller. Ein unbekannter Dichter.

Menge
  • 29.90 CHF

Kategorie: Spanische AutorenInnen

Verlag PLAZA & JANES

Autor SAMPEDRO, José Luis

ISBN: 9788401024542

Hinzugefügt zum Katalog am: 26.03.2020

Format: HARDCOVER

Seitenzahl: 464

Ein bekannter Schriftsteller. Ein unbekannter Dichter .

Es handelt sich um ein Buch, das das Ergebnis der Unordnung und der Überlebenden der Umzüge ist, wie Olga Lucas in ihrer Einleitung zu diesem Text einräumt. Nach mehreren Jahren eines mühsamen und erschöpfenden Prozesses der Überprüfung der Dokumente, die José Luis Sampedro nach seinem Tod im Jahr 2013 hinterlassen hat, gab es noch einige Kisten zu untersuchen, die eines der bestgehüteten Geheimnisse seines Autors enthielten. Wir wussten, dass er ein aussergewöhnlicher Schriftsteller, ein angesehener Wirtschaftswissenschaftler und Intellektueller war, und nun werden wir dank dieser wunderbaren Entdeckung entdecken, dass er auch ein grossartiger Dichter war, obwohl nur sehr wenige von seiner Berufung wussten.

Die Poesie trat in einem Schlüsselmoment in sein Leben und bedeutete das Erwachen seiner literarischen Stimme, einer Leidenschaft, die er bis zum Ende seiner Tage nicht aufgegeben hat und für die er enormen Respekt hatte. An die Front mobilisiert - in beiden Fällen - verbrachte er den Bürgerkrieg immer in Begleitung seines Wörterbuchs und seines Notizbuchs, wobei seine einfachen, eleganten und humanen Verse als erstes aufgenommen wurden, gefolgt von weiteren Notizbüchern, handgeschriebenen oder getippten Seiten, die er sein ganzes Leben lang ununterbrochen korrigierte und in einem Umschlag mit dem Vermerk Días en blanco aufbewahrte. Dieses Buch fasst fünfzig Jahre unveröffentlichten Schaffens zusammen und ist ein wesentliches Stück zum Verständnis des Vermächtnisses seines Autors. Darin liegt der Zauber dieses glücklichen Wiedersehens mit einer unbekannten Facette unseres geliebten José Luis Sampedro.

"In seinen Gedichten ist José Luis Sampedro. Im reinen Zustand. Mit all seiner Komplexität. Mit seiner ganzen Menschlichkeit. Mit all seinem Engagement, mit seiner Zeit und mit ihm selbst. Mit all seinem Genie". Jose Manuel Lucia Megías

***

Este será mi premio y mi victoria.
Que una tarde, al leerme,
necesites buscar entre las páginas,
una rosa olvidada, que no existe.
Y al no encontrarla, silenciosamente,
te asomes angustiado a la ciudad,
y veas, por vez primera,
que el acero y los hombres son ceniza.
Que la brisa es un río de palabras marchitas.
Que siempre que se mira bien el mundo
se asiste al acabar de alguna cosa.
Y que a pesar de todo,
muy en el fondo, inexplicablemente,
es hermoso ser hombre hacia la muerte.

LESEPROBE

Rezenssionen:

  • «Un feliz rescate que completa el retrato de un lúcido escritor. [...] Para José Luis Sampedro, el poema es una chispa, un incendio en lo cotidiano por el que «aspiramos la vida ansiosamente». [...] Su obra poética es un monumento moral a favor de lo humano, de la vida contemplada como un hecho único.» Diego Doncel, ABC Cultural

  • «Lo he leído en estos días, y releído hoy. Es una verdadera delicia, y por momentos sobrecogedor encontrarse con la intimidad de un hombre al que conocí, que me honró con su amistad y que es, en mi experiencia y mi sentir, de largo la persona más importante con la que he tenido trato, y posiblemente la más importante con la que vaya a tener trato jamás.» Lorenzo Silva

  • «Un libro hermoso, un poético autorretrato.» Inés Martín Rodrigo, ABC