FURIA

FURIA von

Portada de FURIA
Zusammenfassung

Nachdem sie mit dem internationalen Sor Juana Inés de la Cruz Poesiepreis ausgezeichnet wurde, schreibt Clyo Mendoza einen Roman von außergewöhnlicher Schönheit, in dem die Sprache auf eine halluzinatorische Reise durch Erotik und Bewusstseinsveränderungen geht.

Menge
  • 26,90 CHF

Kategorie: Lateinamerikanische AutorenInnen

Verlag Sigilo

Autor MENDOZA, Clyo

ISBN: 9788412040463

Hinzugefügt zum Katalog am: 30.09.2022

Format: BROSCHIERT

Seitenzahl: 256

Nach der Verleihung des internationalen Sor Juana Inés de la Cruz Poesiepreises schreibt Clyo Mendoza einen Roman von aussergewöhnlicher Schönheit, in dem sich die Sprache auf eine halluzinatorische Reise durch Erotik, Bewusstseinsübergänge und die Möglichkeit, dass verschiedene Wesen denselben Körper bewohnen können, begibt. Auf einer Reise durch den Wahnsinn bietet Furia eine ergreifende Befragung über Liebe, Gewalt und das damit verbundene Leid.

Ein Fluch lastet auf Vicente Barreras Ahnenreihe. Als umherziehender Garnverkäufer reist Barrera durch eine Wüste mit Dörfern, die von einem Krieg heimgesucht wurden, dessen Zeitpunkt und Motive unklar sind. An jedem Ort eine Frau, für jede Frau ein Sohn. Dieser ebenso verführerische wie verstörende Roman erzählt die Geschichte dieser Kinder, ihrer Körper und ihrer Zuneigung. Aber auch die der Frauen, die sie umgeben: Mütter, Partnerinnen, Gefährtinnen. Inmitten dieses Geflechts von Unglücksfällen findet die Suche nach dem Vater statt, eine drängende Erkundung der Männlichkeit und die Krise der bestialischen Matrix ihres Begehrens.

Rezenssionen:

Gespräche mit der Autorin: