EL BAILE DE LAS LOCAS

EL BAILE DE LAS LOCAS von

Portada de EL BAILE DE LAS LOCAS
Zusammenfassung

Eine Hommage an den Mut der Frauen.

Menge
  • 25.90 CHF

Kategorie: Übersetzungen

Verlag SALAMANDRA

Autor MAS, Victoria

ISBN: 9788418107641

Hinzugefügt zum Katalog am: 12.04.2021

Format: BROSCHIERT

Seitenzahl: 240

Eine Hommage an den Mut der Frauen.

Wir sind in Paris im März 1885. Wie jedes Jahr zur Fastenzeit findet im Krankenhaus Salpêtrière der beliebte "Ball der Verrückten" statt, der von dem bedeutenden Neurologen Professor Charcot geleitet wird. Für eine Nacht geniesst die Crème de la Crème von Paris den Rhythmus von Walzern und Polkas in Gesellschaft der Insassen, gekleidet in extravagante Kostüme. Unter den Patienten sind Louise, eine junge Epileptikerin, die von ihrem Onkel missbraucht wird und alle Hoffnungen auf eine zukünftige Ehe mit einem Insassen des Zentrums setzt, und die rebellische und visionäre Eugénie, ein Mädchen aus guter Familie, das von ihrem eigenen Vater kurzerhand eingesperrt wurde. Unter dem wachsamen Auge der unerbittlichen Aufseherin Geneviève werden beide versuchen, ihre Träume zu erfüllen und alles tun, um zu entkommen.

Rezenssionen:

  • «Una obra maestra, un alegato contra la violencia machista, un himno a la libertad, un libro para todas». Gema Veiga, ELLE

  • «Una ópera prima que en pocos días fulminó tiradas en Francia y se convirtió en un bestseller en la rentrée de 2019. [...] La obra trasciende los límites de la Salpêtrière para denunciar el "confinamiento" de la mujer en el XIX, incluso en el lujo de una mansión burguesa, bajo el mandato de un padre y/o marido». Vanessa Graell, El Mundo

  • «Un auténtico himno de libertad». Rosa Alvares, Harper's Bazaar

  • «Una de las grandes y más agradables sorpresas de la temporada. Una joya aparecida inesperadamente.[...] Entren en el baile de esta pequeña obra maestra y déjense llevar.» Le Parisien

  • «Una primera novela vívida y emocionante.» Marie France

  • «Unos personajes cautivadores y un libro estremecedor que no hay que perderse.» Page

  • «Una novela indispensable.» Cosmopolitan