LA PUTA Y LA NIÑA QUE SOÑARON BERLÍN

LA PUTA Y LA NIÑA QUE SOÑARON BERLÍN von

Portada de LA PUTA Y LA NIÑA QUE SOÑARON BERLÍN
Zusammenfassung

Der bewegendste Roman von David Vicente.

Menge
  • 24.90 CHF

Kategorie: Spanische AutorenInnen

Verlag BALA PERDIDA

Autor VICENTE, David

ISBN: 9788412183368

Hinzugefügt zum Katalog am: 08.03.2021

Format: BROSCHIERT

Seitenzahl: 168

Lidia ist eine Prostituierte, die versucht, in dem Gebäude, in dem sie lebt, unbemerkt zu bleiben. Ihr "normales" Leben wird auf den Kopf gestellt, als Aitana, ihre achtjährige Nachbarin, die ihre Mutter verloren hat und die meiste Zeit allein verbringt, ihr auf dem Treppenabsatz über den Weg läuft.
Ein einschneidendes Ereignis zwingt sie, gemeinsam mit dem Wohnmobil nach Berlin zu fliehen, wodurch ein seltsames Abhängigkeitsverhältnis zwischen ihnen entsteht, während sie die Kilometer auf der Straße hinter sich lassen.

Dieser Roman ist ein Roadmovie, das von der Liebe zwischen einer Mutter und einer Tochter erzählt, die über die Grenzen von Mutter und Tochter hinausgeht. Vor allem aber ist es eine Geschichte über verlorene Kindheiten und Träume, die kurz vor dem Entstehen abgebrochen werden.
David Vicente hat eine agile und nackte Prosa, mit einem fast kinematographischen Rhythmus, aber imprägniert mit einem tiefen Lyrismus.

Un recorrido tan lírico como necesario por las parcelas del dolor. Una apuesta comprometida que nos recuerda a sus lectores la importancia de entender que, en la tragedia, también hay luz y hay esperanza. María Alcantarilla. Escritora y directora del Laboratorio de Escritura de Cádiz

David Vicente posee una voz literaria única, un don para dotar de esperanza a las vidas de los personajes desgraciados que habitan en las atmósferas decadentes que retrata como pocos. Su prosa directa y acertada convierte esta historia común en un inolvidable relato poético cargado de ilusión y luminosidad. Es imposible salir ileso de un libro escrito por este autor. Laura Riñón. Escritora y librera de Amapolas en octubre, Madrid.