MI PATRIA ES MI GENTE

MI PATRIA ES MI GENTE von

Portada de MI PATRIA ES MI GENTE
Zusammenfassung

Zum ersten Mal weist ein Top-Militäroffizier auf die Unzulänglichkeiten unseres militärischen Establishments hin und prangert an, dass "eine andere Armee möglich sei".

Menge
  • 28.50 CHF

Kategorie: Geschichte und Politik

Verlag PENÍNSULA

Autor RODRÍGUEZ, Julio

ISBN: 9788499427003

Hinzugefügt zum Katalog am: 30.06.2018

Format: BROSCHIERT

Seitenzahl: 372

Zum ersten Mal weist ein Top-Militäroffizier auf die Unzulänglichkeiten unseres militärischen Establishments hin und prangert an, dass "eine andere Armee möglich sei".

Die Nachricht kam Anfang November 2015: Der General im Reservat Julio Rodriguez, zwischen 2008 und 2011 der ranghöchste Militäroffizier Spaniens, unterzeichnete für Podemos, die Formation, die damals die spanische politische Szene revolutionierte. Angriffe aller Art ließen nicht lange auf sich warten. Von der Regierung, die verkündete, dass sie "wegen eines Verlustes an Vertrauen und Eignung" an Julio Rodríguez - tatsächlich hatte der General seine Pensionierung eine Woche früher beantragt - an diejenigen, die von allen Seiten öffentlich überrascht waren, dass ein Militärangehöriger eine linke politische Sensibilität haben könnte.

Aus einer sehr persönlichen, freien, mutigen und ehrlichen Sicht erzählt der "General von Podemos" in diesem Buch die Gründe, die ihn dazu veranlasst haben, sich der violetten Formation anzuschließen, eine lebenswichtige Option, die nicht verstanden werden kann, ohne seine Kindheit und Jugend in der Kaserne, seine Beziehung zu seinem Vater - einem Flieger, der im Bürgerkrieg mit Franco kämpfte -, seinen Eintritt in die Armee während der Diktatur, seinen ideologischen Ausbildungsprozess und die Jahre, in denen er für seine Ideen "Julito der Rote" genannt wurde. Aber auch seine Vision von der Umwandlung der französischen Armee in eine demokratische Armee, seine Teilnahme an internationalen Missionen, seine Erfahrung als JEMAD (Chief of Defence Staff) der Regierung von Zapatero, seine Arbeit als Leiter von Operationen wie der Alakrana-Krise im Indischen Ozean.... Und viele andere entscheidende Ereignisse im öffentlichen Leben Spaniens, die der ehemalige General aus erster Hand miterlebt hat und die er nun ohne die Zwänge der Streifen zu zählen wagt und aus seinem aktuellen politischen Engagement zu analysieren.

LESEPROBE HIER