DEL SENTIMIENTO TRÁGICO DE LA VIDA

DEL SENTIMIENTO TRÁGICO DE LA VIDA von

Portada de DEL SENTIMIENTO TRÁGICO DE LA VIDA
Zusammenfassung

Laut Unamuno selbst sein bestes Werk und der grösste Exponent seines philosophischen Denkens.

Menge
  • 15.90 CHF

Kategorie: Spanischpreshende Klassiker

Verlag AUSTRAL

Autor DE UNAMUNO, Miguel

ISBN: 9788467037227

Hinzugefügt zum Katalog am: 16.05.2020

Format: TASCHENBUCH

Subtítulos: Vorwort von Pedro Cerezo-Galán

Seitenzahl: 336

Laut Unamuno selbst sein bestes Werk und der grösste Exponent seines philosophischen Denkens.

Der Zusammenprall zwischen dem wissenschaftlichen Denken, das unfähig ist, dem Leben einen Sinn zu geben, und der religiösen Moral, der es an persönlicher Rechtfertigung mangelt, provoziert in Unamuno die dringende Frage nach dem Sinn des Daseins. Der unversöhnliche Antagonismus zwischen Herz und Vernunft, zwischen dem Ganzen und dem Nichts führt Unamuno in den Abgrund der Verzweiflung, wo der Mensch nach dem vitalistischen Beispiel von Don Quijote, dessen Glaube auf Ungewissheit beruht, kämpfen muss. In der Präambel zeichnet Pedro Cerezo-Galán den vitalen und intellektuellen Weg nach, den Unamuno beschritten hat, bis er zu seiner tragischen Lebensauffassung und deren Ausdruck in diesem inzwischen klassischen Werk gelangt ist.