MONGO BLANCO

MONGO BLANCO von

Portada de MONGO BLANCO
Zusammenfassung

Carlos Bardem kehrt mit dem leidenschaftlichen Epos eines echten Charakters, des mächtigen und legendären Mongo Blanco, in einem ambitionierten, actiongeladenen Roman zum Schreiben zurück.

Menge
  • 32.90 CHF

Kategorie: Spanische AutorenInnen

Verlag PLAZA & JANES

Autor BARDEM, Carlos

ISBN: 9788401022647

Hinzugefügt zum Katalog am: 15.09.2019

Format: HARDCOVER

Seitenzahl: 624

IN DER TRADITION VON CONRAD, STEVENSON UND SALGARI, EIN EPISCHES ABENTEUER IN SEINER REINSTEN FORM.
Carlos Bardem kehrt mit dem leidenschaftlichen Epos eines echten Charakters, des mächtigen und legendären Mongo Blanco, in einem ambitionierten, actiongeladenen Roman zum Schreiben zurück.

Nach dem Tod seines Vaters geht Pedro Blanco, ein junger Mann aus Malaga, auf der Suche nach einer besseren Zukunft ans Meer. Dank seiner Geschicklichkeit und Willenskraft steigt er in Positionen auf, um Mongo Blanco zu werden, einer der großen Sklavenhändler des 19. Jahrhunderts. Aber der Verrat eines Menschen, der ihm sehr nahe steht, wird ihn zum Beginn seines Verfalls in Schande führen.
So erzählt er seinem Arzt aus dem Irrenhaus, in dem er eingesperrt ist, ohne zu vermuten, dass seine Geschichte noch nicht vorbei ist, denn jemand aus seiner Vergangenheit ist zurückgekehrt, um eine Forderung einzuziehen. Am Ende seines Lebens wird Mongo Blanco die Chance haben, sich selbst zu rehabilitieren oder endlich Opfer seiner Exzesse zu werden.

Spanien, Kuba oder Afrika sind einige der Schauplätze einer eindrucksvollen Geschichte, die reichlich dokumentiert und geschrieben wurde, mit einer Detailgenauigkeit und erstaunlichen Emotionen, die kein Liebhaber von historischen Romanen, Abenteuern oder Literatur im Allgemeinen übergehen kann.

"Yo: don Pedro Blanco, negrero. Ein Verrückter. Riesig oder Monster. Der weisse Mongol. Die Große Magier-Spiegel-Sonne. Der König der Hühner. Der Pirat. Der Vater. Der Bruder. Von den Vororten Málagas bis zum Thron Afrikas, von der Herrlichkeit Havannas bis zu einem Tollhaus in Barcelona. Eine Pistole. Wenn ich eine Waffe hätte, würde ich eine Wand mit meinem Gehirn beflecken. Das ist meine Schuld und meine Busse. Das ist meine Geschichte"

Rezenssionen:

  • «Piratas, negreros, lealtades, islas escondidas, héroes sucios, realismo feroz, sexualidad que se palpa con la misma intensidad que la violencia... Carlos Bardem ha dinamitado el género de aventuras para, a la vez, resucitarlo.» Fernando Marías

  • «Una evocadora exploración del lado oscuro de los hombres, de la naturaleza de la locura y la cordura. Una novela brillante, estilísticamente densa, que recuerda a Lobo Antunes o un oscuro Gabriel García Márquez. Bardem es un genio.» Phillip Meyer, autor de The Son, y finalista del premio Pulitzer de novela.

  • «La confesión de don Pedro Blanco es un auténtico testamento al descubrimiento de la locura en la magnífica imaginación de Carlos Bardem. Mongo Blanco es un tesoro enterrado, una crónica de la locura rescatada del corazón todaía latente de la oscuridad.» Barry Gifford, autor de Corazón salvaje y Perdida Durango