VOCES QUE CUENTAN. UNA ANTOLOGÍA

VOCES QUE CUENTAN. UNA ANTOLOGÍA von

Portada de VOCES QUE CUENTAN. UNA ANTOLOGÍA
Zusammenfassung

Voces que cuentan ist eine notwendige Anthologie von universellen Geschichten im Graphic-Novel-Format.

Menge
  • 28.90 CHF

Kategorie: Illustrierte Romane und Comic (Jugendliche und Erwachsene)

Verlag PLANETA

Autor ,, VV.AA.

ISBN: 9788413415123

Hinzugefügt zum Katalog am: 29.04.2021

Format: HARDCOVER

Seitenzahl: 144

Voces que cuentan ist eine notwendige Anthologie von universellen Geschichten im Graphic-Novel-Format .

Dieser Band versammelt einige der relevantesten Autorinnen der aktuellen soziokulturellen Szene, die uns sehr intime und persönliche Geschichten erzählen, die von einigen der besten zeitgenössischen Cartoonisten in Graphic Novels umgesetzt wurden.

Hinter einer wunderschönen Cover-Illustration von Esther Gili, die Träumerei und Kreativität hervorruft, verbergen sich neun Kurzgeschichten, die niemanden gleichgültig lassen werden. Es sind Geschichten über einen feministischen Vater; darüber, wie lächerlich unsere Assoziationen von männlich und weiblich aussehen, wenn sie für einen Tag auf den Kopf gestellt werden; darüber, dass Magersucht das ursprüngliche Hochstaplersyndrom war; darüber, wie Frauen, selbst wenn sie in der Mehrheit sind, sich selbst zum Schweigen bringen; über ein Lied, das in seiner Einsamkeit spricht und alle Frauen der Geschichte zusammenbringt; darüber, wie das Teilen eines Kuchens in einem Café ein Ort der Beichte sein kann; darüber, wie das Leben Ihrer Vormütter Sie so geformt hat, wie Sie heute sind; darüber, wie ein gemeinsamer Moment zwischen Mutter und Tochter zum Keim dessen wird, was Ihre Arbeit sein wird, und darüber, wie Sie mit Mut und Tapferkeit das tun, was Ihnen jeder sagt, dass Sie es nicht tun können, nur weil Sie so sind, wie Sie sind.

All diese Geschichten bilden Voices That Tell in den folgenden Erzählungen:

  • "Julio", por Julia Otero (Julia en la Onda) y Ada Diez (Hits With Tits)

  • "24 horas", por Lola García (La Vanguardia) y Agustina Guerrero (La Volátil)

  • "El bicho", por Diana López Varela (No es país para coños) y Akira Pantsu (Planeta Manga)

  • "Auctoritas", por Estefanía Molina (La Sexta Noche, Al rojo vivo) y Ana Oncina (Los f*cking 30)

  • "Soledad", por Eva Amaral (Salto al Color) y María Hesse (Frida Kahlo, Bowie, El placer)

  • "Más mujer", por Leticia Dolera (Morder la manzana) y Raquel Riba Rossy (Lola Vendetta)

  • "Pasos de tortuga", de Sandra Sabatés (El intermedio) y Sandra Cardona (Bouillon)

  • "Por una falda de plátanos", de Almudena Grandes (Los besos en el pan) y Sara Herranz (La persona incorrecta)

  • "Mzungu", de Patricia Campos (Tierra, mar y aire) y Sara Soler (En la oscuridad)