EL COLOR DEL SILENCIO

EL COLOR DEL SILENCIO von

Portada de EL COLOR DEL SILENCIO
Zusammenfassung

Ein Roman, der alles hat. Eine starke Frau, eine wunderbar ausgearbeitete Geschichte, ein überraschender Schauplatz, ein Geheimnis, das mit einer der dunkelsten Episoden in der Geschichte Spaniens verbunden ist, ein Familiengeheimnis.

Menge
  • 16.90 CHF

Kategorie: Spanische AutorenInnen

Verlag ROCA EDITORIAL

Autor BARCELÓ, Elia

ISBN: 9788416859504

Hinzugefügt zum Katalog am: 05.07.2020

Format: TASCHENBUCH

Subtítulos: Umschlagillustration: Lita Cabellut

Seitenzahl: 480

Ein Roman, der alles hat. Eine starke Frau, eine wunderbar ausgearbeitete Geschichte, ein überraschender Schauplatz, ein Geheimnis, das mit einer der dunkelsten Episoden in der Geschichte Spaniens verbunden ist, ein Familiengeheimnis .

16. Juli 1936, Kanarische Inseln. Ein Attentat löst den Staatsstreich Francos und den Beginn des spanischen Bürgerkriegs aus.

20. Juli 1969, Rabat, Marokko. Eine Familie feiert die Landung auf dem Mond im Garten eines alten Herrenhauses. In derselben Nacht findet ein Attentat statt, das das Schicksal der Familie erschüttert.

Madrid, Gegenwart. Helena Guerrero ist eine international renommierte Künstlerin, die für die Schatten bekannt ist, die in ihre Bilder eindringen und offenbar ein Geheimnis ihrer Vergangenheit widerspiegeln, das niemand jemals erklären konnte. Jetzt, nachdem sie viele Jahre im Ausland, in Adelaide, Australien, gelebt hat, verschwören sich drei Ereignisse, die sie nach Madrid zurückbringen, drei Episoden, die ihre Vergangenheit und ihre Zukunft rekonfigurieren werden: eine psychologische Therapie namens "Konstellation", eine Hochzeit in ihrer Familie und eine E-Mail von ihrem entfremdeten Schwager werden ihr die Hinweise geben, um herauszufinden, was ihrer Schwester Alicia 1969 wirklich passiert ist.  Zusammen mit Carlos, ihrem jetzigen Partner, wird Helena auf die Suche nach Antworten auf die schrecklichen Fragen gehen, die sie ihr ganzes Leben lang verfolgt haben. Sie wird nach Rabat reisen, in das alte Herrenhaus ihrer Familie, La Mora, und wird in die üppigen Gärten zurückkehren, die seit Jahren mit Argwohn ein dunkles und schweigsames Familiengeheimnis hüten, dasselbe Geheimnis, das lange Zeit durch die Farben und Schatten ihrer Bilder zu sprechen schien.

Rezenssionen: